Barrierefreiheit

Definition "Barrierefreiheit"

Barrierefreiheit bedeutet, dass jegliche Einrichtungen, Gegenstände und Medien so gestaltet werden sollten, dass sie von jedem Menschen, unabhängig davon, ob dieser eine eventuelle Behinderung hat, uneingeschränkt genutzt werden können.

Rollstuhlrampe an einem Gebäudeeingang
Rollstuhlrampe an einem Gebäudeeingang© Jake Hellbach - Fotolia.com
Barrierefreie Lebensräume sollten weitgehend ohne fremde Hilfe betreten, befahren und benutzt werden können. Allen Menschen wird so dazu verholfen, selbstbestimmt, gleichberechtigt und unabhängig leben zu können. Das Thema "Barrierefreiheit" ist also kein Spezialthema nur für behinderte Menschen. Ziel der Barrierefreiheit ist es vielmehr, Lebensräume so zu gestalten, dass sowohl uneingeschränkte Menschen als auch Menschen mit Behinderungen und solche, die bedingt durch das Älterwerden Funktions- und Fähigkeitseinschränkungen haben, berücksichtigt werden.

Dass "barrierefrei" heute noch häufig mit "behindertengerecht" gleichgesetzt wird, ist ebenso ein Irrtum. Barrierefreiheit ist auch kein Trend, sondern eine generelle Art der Lebensgestaltung. Denn für eine hohe Lebensqualität sollten möglichst keine Kompromisse gemacht werden müssen.

Gesetzliche Grundlage

"Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden." Dies sagt der Artikel 3 Absatz 3 des Grundgesetzes aus. Das Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen (BGG) trat am 1. Mai 2002 in Kraft. Hauptthema des Behindertengleichstellungsgesetzes ist die Herstellung einer allumfassenden Barrierefreiheit. § 4 des BGG besagt dazu:

Barrierefrei sind bauliche und sonstige Anlagen, Verkehrsmittel, technische Gebrauchsgegenstände, Systeme der Informationsverarbeitung, akustische und visuelle Informationsquellen und Kommunikationseinrichtungen sowie andere gestaltete Lebensbereiche, wenn sie für behinderte Menschen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind.

Umgang und Umsetzung von und mit Barrierefreiheit

Barriefreiheit im Wohnbereich

Seit den 1990er Jahren ist das Thema "Barrierefreiheit" zunehmend in das öffentliche Bewusstsein vorgerückt. Die demographische Entwicklung zeigt, dass barrierefreies Wohnen hochaktuell ist, insbesondere im privaten Bereich. Hier sind es vor allem Treppenlifte, die installiert werden, um die Begehbarkeit einer Wohnung mit zwei oder mehreren Etagen zu gewährleisten.

Tipp

Sollten Sie diesbezüglich Bedarf haben, gilt es, in Frage kommende Treppenlifte genau zu sondieren. Folgende Internetauftritte, auf denen Sie sich Angebote einholen können, haben wir für Sie gefunden:

Barriefreies Bauen

Demgegenüber wissen Familien mit Kindern barrierefreies Bauen zu schätzen: So kann eine Treppe ein unüberwindbares Hindernis nicht nur für einen Rollstuhlfahrer, sondern auch für eine Mutter mit Kinderwagen darstellen. Die Bauordnungen der Bundesländer ist in diesem Zusammenhang zu einer bedeutenden Orientierung bei öffentlichen Bauvorhaben geworden.

Fahrstuhl im Gebäude
Wichtig bei der Planung begehbarer Gebäude: der Fahrstuhl© iStockphoto.com/Bim
Barrierefrei Planen und Anlegen hat selbstverständlich auch etwas mit Vorsorge zu tun. Da der Lebensablauf eines jeden Menschen betrachtet werden muss, stellt es eine Herausforderung dar, das Umfeld und die Wohnwelt so herzurichten, dass ein jeder Mensch – ob uneingeschränkt, mit einer Behinderung oder eingeschränkt – durch das Alter darin eigenständig und mobil wohnen kann. Beispiele für barrierefreies Bauen sind problemlos zugängliche öffentliche Gebäude und Wohnhäuser.

Barriefreiheit am Arbeitsplatz

Auch der Arbeitsplatz sollte gesundheitsgerecht gestaltet sein und ein barrierefreies Arbeiten zulassen. Ein Straßenverkehr, der ohne Einschränkungen für jeden genutzt werden kann, d. h. auch für sinneseingeschränkte Menschen wie Blinde, stellt ein Teilgebiet der Barrierefreiheit dar. Alltägliche Gegenstände können ebenfalls barrierefrei gestaltet werden, etwa leicht zu öffnende Verpackungen (Stichwort "Universal Design").

Barriefreie Endgeräte und Internetseiten

Telefontastatur mit großen Tasten
Große Tasten erleichtern die Benutzung von Telefonen© Rainer Sturm / pixelio.de
In der heutigen Zeit steht zudem die Nutzung von Technik und Kommunikationsmedien stark im Fokus. Hier trifft man auf Themen wie "barrierefreies Web" bzw. barrierefreie Internetseiten und benutzerfreundliche Elektronik wie Automaten oder Handys. Angestrebt wird, dass all dies eigenständig nutzbar gemacht wird auf eine allgemein übliche Weise und ohne große Anstrengungen. Sogar Bereiche wie hindernisfreies Reisen gehören in den Themenbereich der Barrierefreiheit. Barrierefreie Hotels und spezielle Reiseveranstalter haben sich mittlerweile auf die Zielgruppe von Menschen mit speziellen Bedürfnissen eingestellt.